Über die Band

Bereits in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts gründeten Sue Sheehan (Vocals und Bodhrán) und Michael Möllers (Vocals und Gitarre) das Duo Emerald. Schon bald darauf konnte man sich durch Reiner Köhler, der damals noch hauptamtlich Gitarre spielte, zum Trio erweitern, wodurch auch die Fiddle häufiger zum Einsatz kam. Ende 2005 kamen Gabi Bode (Flute) und Cornelius Bode (Gitarre) dazu und Reiner stieg auf die Irish Bouzouki um; die Songs wurden dreistimmig, die Tunes wurden mit Fiddle und Flute bunter und lebendiger, die Begleitung wurde vielschichtiger, die Arrangements konnten abwechslungsreicher gestaltet werden, und als 2006 mit Astrid Heldmaier eine Bodhrán und eine vierte Stimme an Bord kam, konnte Sue sich voll auf die Vocals konzentrieren - das bis heute unverändert bestehende Line-Up war gefunden.


Emerald glänzt in gleich zwei recht gegensätzlichen folkmusikalischen Disziplinen: klassische irische Folksongs und zeitgenössisches Songwriting aus der Feder von Legenden wie Ewan McColl und Si Kahn einerseits, und die filigran-virtuose irische Instrumentalmusik auf höchstem heutigen Stand der lebendigen Tradition andererseits. Nach zwei CDs, unzähligen Sessions, Radiokonzerten, Auftritten und Tourneen zählt Emerald in Deutschland heute zu den angesehensten Vertretern dieser Musikrichtung.

Auf der Bühne kann man jedesmal neu spüren, was die Musiker von Emerald in all den Jahren erlebt und aus all den Sessions mitgenommen haben. Gespickt mit vielen kleinen Geschichten und Anekdoten entführen die sechs Musiker den Zuhörer mit ihrer Musik in eine eigene Welt.

"Der musikalische Smaragd aus Hannover funkelt vom irischen Grün bis zum Gold der amerikanischen Weiten." (FolkWorld)